Einsätze 2016- Übersicht - Pumpiers Plaiv

Direkt zum Seiteninhalt
Aktuelles > Einsätze

20 Januar 2016 13:36Uhr

Radiatorbruch in stillgelegtem Hotel

Radiator in leer stehendem Hotel geborsten. Wasser spritzte auf den Fernseher, welcher leicht zu rauchen begann und die BMA auslöste. Somit grösserer Wasserschaden, vielleicht sogar einen Brand vermeiden können.






29. März 2016 13:56Uhr

Unterstützung Feuerwehr Zernez bei Waldbrand
3 Tage wurde unsere Nachbarwehr durch uns mit der Löschpumpe Typ4, Wasserbecken und jede Menge Leitungen durch uns unterstützt.


Susch: Flurbrand erfordert Einsatz von zwei Löschhelikoptern
29.03.2016
Am Dienstagnachmittag sind Polizei und Feuerwehr wegen eines Flurbrandes im Wald bei Susch im Einsatz gestanden. Bei der Brandbekämpfung halfen auch zwei Löschhelikopter.
Kurz nach 13.20 Uhr erhielt die Kantonspolizei Graubünden die Meldung über einen Flurbrand bei Susch. Zwischen dem Dorf Susch und dem Verladebahnhof Sagliains bei der Örtlichkeit God Val Ota brannte Wiesland und Wald. Die Feuerwehren Macun, Zuoz, Pisoc und Tschlin rückten mit rund siebzig Personen aus. Weil die Örtlichkeit mit den insgesamt vier Tanklöschfahrzeugen vorerst nur unzureichend erreichbar war, wurde ein Löschhelikopter aufgeboten. Aufgrund des starken Südwindes breitete sich das Feuer rasch talabwärts aus. Dies bedurfte eines zweiten Löschhelikopters. Aus dem nahegelegenen Inn sowie aus einem Wasserbecken beim Vereinatunnel flogen die beiden Helikopter der Heli Bernina und der Swisshelicopter mit Löschwasserbehältern zum Brandort.
Auswirkungen auf den Bahnbetrieb
Die Fläche des Flurbrands beträgt rund 100 mal 300 Meter. Die Löscharbeiten waren um 17.00 Uhr noch im Gange und dauern voraussichtlich bis in die Abendstunden. Während der Brandbekämpfung war der Bahnbetrieb der Rhätischen Bahn gesperrt. Es standen Bahnersatzbusse im Einsatz. Warum der Flurbrand ausgebrochen ist, klärt die Kantonspolizei Graubünden ab.






25. Mai 2016 18:29Uhr

Personenbefreiung aus defektem Aufzug
Da der Liftmonteur zu weit vom Einsatzort entfernt war wurde die Feuerwehr für die Befreiung der eingeschlossenen Person aufgeboten.

20 Minuten nach Alarmeingang war die Person befreit.





28. Mai 2016 11:47Uhr

Flurbrand Susauna

Etwa 50x10mm trockene Wieser ist oberflächlich verbrannt. Zufällig vorbeikommende Personen haben bis zum eintreffen der Feuerwehr mittel Schaufeln und Kesseln das schlimmste verhindert.





23. Juni 2016 08:21Uhr

Hydrauliköl im Meteorschacht
Geplatzter Hydraulikschlauch an Hebebühne verunreinigt Regenwasserschacht.
Nach intensiven Abklärungen stand definitiv fest, dass dieser Schacht einer der einzigen ist, welcher nicht als Regenwasser im Fluss mündet, sondern noch in die Abwasserreinigungsanlage fliesst.
Trotzdem wurde abgepumpt was möglich war.





09. Juli 2016 09:35Uhr

autom. Brandalarm im Jugendheim

Fehlalarm, ausgelöst durch einen Rasenmähermotor.





28. Oktober 2016 21:02Uhr

Vereinazug SOS-Knopf-Betätigung

Fehlalarm. SOS-Knopf wurde wegen starkem rütteln der Wagen durch einen Autozugbenutzer ausgelöst.





13 November 2016 14:10Uhr

Brand Altpapiersammelstelle Madulain
Der Container stand in Brand. Wurde schnell gelöscht.





26 Dezember 2016 14:42Uhr

Strassenrettungseinsatz mit eingeklemmter Person und Brand


Am Nachmittag des Stephanstages hat sich auf der Engadinerstrasse ein Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen ereignet. Zwei Personen wurden verletzt, wovon eine schwer.
Eine 62-jährige Autolenkerin fuhr um 14.30 Uhr auf der Hauptstrasse von Madulain in Richtung Zuoz. Nach ersten Erkenntnissen geriet sie auf einer Geraden auf die Gegenfahrspur. Dort kam es zu einer Frontalkollision mit einem in Richtung Madulain entgegenkommenden Lieferwagen eines 49-Jährigen. Dessen Lenker wurde mittelschwer verletzt. Hinter dem Lieferwagen folgte ein 47-Jähriger in einem Personenwagen. Dieser Personenwagen wurde ebenfalls in die Kollision verwickelt. Das Auto der 62-Jährigen überschlug sich auf die linke Fahrzeugseite.

Frau im Auto eingeklemmt
Der 47-Jährige konnte sein Auto unverletzt verlassen, bevor es in Brand geriet. Die Frau wurde schwer verletzt in Ihrem Auto eingeklemmt. Sie sowie der mittelschwer verletzte Lieferwagenfahrer wurden von Passanten erstbetreut. Die Frau wurde mittels Schneidewerkzeug von der Strassenrettung Plaiv aus dem Auto befreit und von der Rega ins Kantonsspital Graubünden nach Chur geflogen. Der Lenker des Lieferwagens wurde von der Rettung Oberengadin ins Spital nach Samedan transportiert. Die Hauptstrasse war während drei Stunden gesperrt. Die Kantonspolizei Graubünden leitete den Verkehr über die alte Kantonsstrasse um. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Graubünden wird der genaue Unfallhergang untersucht.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden





31 Dezember 2016 23:50Uhr

Bereitschaftsdienst Silvesterfeuerwerk

Zuoz war eine der wenigen Gemeinden, welche die Feuerwerke bewilligte (Waldbrandgefahrenstufe 3). Eine Begehung am Nachmittag bei den Feuerwerksvorbereitungen im Hotel Castell veranlasste uns aktiv einen Brandschutz aufzuziehen. Die Leitungen waren bereit und wir waren zu zweit im hohen, dürren Gras. Promt begann es an zwei Stellen zu brennen. Dies konnte aber sofort gelöscht werden.
Ein zweites Team war mit dem Tanklöschfahrzeug im Dorf und auf Crasta ebenfalls auf Bereitschaft.





Zurück zum Seiteninhalt