Einsätze 2007 - Übersicht - Pumpiers Plaiv

Direkt zum Seiteninhalt
Aktuelles > Einsätze

13. Januar 2007, 02:30 Uhr

Brand in einem Hotel in Zuoz

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Am Samstagmorgen entstand bei einem Brand im Hotel Engiadina in Zuoz GR ein Sachschaden von rund 100'000 Franken. Sieben Personen mussten evakuiert werden. Bei der Evakuation der Hotelgäste erlitt der Hotelier leichte Brand- und Schnittverletzungen.

Kurz nach 0230 Uhr geriet eine auf der Etage des zweiten Obergeschosses stehende Holzkommode in Brand. Dabei entstand eine grosse Rauchentwicklung. Der Hotelier evakuierte aus drei dem Brandherd nahe gelegenem Zimmer vorsorglich sieben Personen. Die mit 23 Mann ausgerückte Feuerwehr der Plaiv hatte den Brand rasch unter Kontrolle. Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Untersuchung.








25. Januar 2007

Tödlicher Verkehrsunfall in La Punt

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Auf der Fahrt in Richtung Bever setzte am späten Donnerstagnachmittag ein Lenker auf einem geraden Strassenabschnitt zum Überholen eines vor ihm fahrenden Lastwagens an. Dabei geriet der Personenwagen ins Schleudern und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Eine Person zog sich beim Aufprall leichte Verletzungen zu. Eine zweite blieb im Fahrzeugswrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit Brechwerkzeug geborgen werden. Sie erlitt mittelschwere Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst Oberengadin ins Spital nach Samedan transportiert. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. Für die Bergung der Verletzten musste die Engadinstrasse zwischen La Punt und Bever während rund einer Stunde gesperrt werden.
 





19. Februar 2007, 07:50 Uhr

Benzindämpfe in Tiefgarage

An einem defekten Personenwagen welcher in der Coop-Tiefgarage in Zuoz abgestellt war, lief Benzin aus. Eine Angestellte des Coop bemerkte die Benzindämpfe, welche bis in den Laden drang. Die Feuerwehr Plaiv sperrte den Zugang in die Garage um einen Zündfunken zu verhindern. Die Dämpfe waren nicht so stark, dass unter Atemschutz hätte gearbeitet werden müssen.
Es wurde berechnet, dass etwa 2 bis 4 Liter Benzin ausgelaufen waren und in die Kanalisation gelangten. Nach Absprache mit der ARA S-chanf wurde der Ablauf in der Garage mit viel Wasser gespült.






15. März 2007, 08:25 Uhr

Fehlalarm wegen Rauchentwicklung

Ein vorbeifahrender Fahrzeuglenker meldete eine starke Rauchentwicklung beim neuen Geräteunterstand Golfplatz Resgia Zuoz.
Es stellte sich heraus, dass beim starten eines Fahrzeuges im ersten Moment eine schwarze Abgaswolke entstand.
Das Fahrzeug selber war für den Fahrzeuglenker nicht sichtbar.





26. April 2007, 08:00 Uhr

Fehlalarm in Hotel

Vorsorgliches Ausrücken der Feuerwehr La Plaiv, da nach einem automatischen Feueralarm im Schlosshotel Castell niemand der Verantwortlichen zu erreichen war.
Fehlalarm!





1. Mai 2007, 10:36 Uhr

Fehlalarm in Hotel

Vorsorgliches Ausrücken der Feuerwehr La Plaiv, da nach einem automatischen Feueralarm in der Residenza Belvair in Zuoz, niemand zu erreichen war.
Fehlalarm!





7. Mai 2007, 14:12 Uhr

Fehlalarm in Hotel

Vorsorgliches Ausrücken der Feuerwehr La Plaiv, da nach einem automatischen Feueralarm im Hotel Klarer in Zuoz, niemand zu erreichen war.
Fehlalarm, Ruhemeldung bereits nach 3 Minuten!

10. Juni 2007, 12:51 Uhr

Wasserrohrbruch

Die Alarmierung betreffend eines Wasserrohrbruchs stellte sich als Bagatelle heraus, die vom Besitzer selber behoben werden konnte.





13. Juni 2007, 12:03 Uhr

Waldbrand zwischen La Punt und Bever

Zeitgleich mit dem Eintreffen eines Offiziers unten an der Strasse, kam aber auch schon die Meldung „Fehlalarm“, Es waren aber nur Forstarbeiter beim kontrollierten verbrennen von Holz.






18. Juli 2007, 16:15 Uhr

Rauchentwicklung Val Chamuera

Eine Gruppe mit dem Pinzgauer machte sich auf den Weg die Lage zu erkunden, während sich der Rest beim Plaz Chamuera resp. im Feuerwehrdepot bereit hielt.
Der „Rauch“ stellte sich als perforierte Wasserleitung in der Nähe einer Alphütte heraus, aus welcher Wasser grossflächig herausspritzte.
Anmerkung: wie es sich herausstellte, gehörte der defekte Schlauch einem unserer Feuerwehrangehörigen...






02. August 2007, 12:36 Uhr

Flurbrand Gebiet Pizzet.

Spaziergänger meldeten bei der Acla Trugöl einen Flurbrand.
Der Besitzer hat die vermeintlich kalte Asche vom 1. August - Feuer neben der Hütte deponiert, welche vom starken Wind wieder entfacht worden ist.
Die Spaziergänger versuchten den Brand mit Wasser aus einem Brunnen zu löschen, was aber zu wenig Erfolg versprach. Verbrannt sind etwa 3m2 Gras.
Der genaue Brandort musste von der Feuerwehr zuerst intensiv gesucht werden. Da auch im Gebiet Crasta das Feuer vom Vortag noch rauchte, wurde auch dieses Sicherheitshalber mit Wasser benetzt.
Hinweis: Asche kann im Innern die Hitze bis 72 Stunden speichern. Entsorgung von Asche sollte nur in Ascheeimern erfolgen!
Das Merkblatt "Feuerpolizeiliche Anforderungen zum Entsorgen von Asche" kann auf unserer Homepage eingesehen werden.






24. August 2007, 20:24 Uhr

Wespenstock

Fehlalarm wegen eines unbeaufsichtigten, angezündeten Wespenstock.
Passanten entdeckten Rauch und Feuer und alarmierten desswegen die Feuerwehr.






27. Oktober 2007, 07:49 Uhr

Wasserschaden in Wohnhaus

Keller an der Straglia Nolfi in Zuoz unter Wasser, da ein Stück weiter oben eine Wasserleitung geborsten ist.
Wie von der Gemeinde festgestellt, platze dieses Rohr ungefähr um 02:00 Uhr, wobei sich 1'200 Liter Wasser pro Minute über die Gärten ergossen. Die Mauern des untenstehenden Hauses liessen irgendwann Wasser durch und überflutete den Keller und den eben erst fertiggestellten Wellness-Raum.
Die Feuerwehr trennte die defekte Leitung vom Übrigen Wassernetz der Gemeinde, gleichzeitig wurde im Haus mit 3 Pumpen das Wasser abgesaugt.






Zurück zum Seiteninhalt